Grundriß der amerikanischen politischen Ökonomie

16,00 inkl. MwSt.

/ Outlines of American Political Economy

— Deutsch und englisch (original)

Autor: Friedrich List

ISBN: 978-3-925725-26-5

Vorrätig

Artikelnummer: 617 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , , ,

Beschreibung

Erschienen zum 150. Todestag des bedeutenden Nationalökonomen Friedrich List (1789-1846). Lists wenig bekannte Schrift zur Unterscheidung des amerikanischen vom englischen Wirtschaftssystem wurde zuerst 1827 in zwölf Briefen an Charles Jared Ingersoll in der führenden Zeitung Philadelphias, der National Gazette, veröffentlicht. List entwickelte hier die Grundgedanken seiner späteren Volkswirtschaftslehre, die später auch die erfolgreiche Industrialisierung Deutschlands und Japans anleitete. Seine Polemik gegen Adam Smith und dessen Schule gewinnt wieder an Bedeutung, nachdem sich zeigt, welche zerstörerischen Folgen die Kontrolle von Handel und Gewerbe durch die globalisierten Finanzinteressen mit sich bringt. Ebenso bedeutsam wird in der heutigen Krise Lists Verständnis vom Aufbau der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit eines Landes.

Unterschied zwischen dem amerikanischen Wirtschaftssystem und dem englischen (Adam Smith). In seiner Schrift aus dem Jahr 1827 entwickelte Friedrich List die Grundgedanken seiner Nationalökonomie, die bisher jeder erfolgreichen Industrialisierung (der us-amerikanischen, deutschen und japanischen) zugrunde lag, und die angesichts der sogenannten Globalisierung wieder großes Gewicht erhält. Die Schrift erschien ursprünglich in 12 offenen Briefen in der amerikanischen Zeitung National Gazette als Diskussionsbeitrag gegen britische Versuche ihr Wirtschaftssystem ihrer ehemaligen Kolonie erneut überzustülpen. Lists Polemik gegen das Wirtschaftsmodell Adam Smiths saß so genau, daß diese Schrift bisher nur einmal (1908) und dazu noch in einer List entstellenden Form auf deutsch veröffentlicht wurde. List legt die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Politik der Industrialisierung dar und zeigt welch verheerende Wirkung globalisierte Finanzinteressen für die nationale Produktionswirtschaft haben können. Auf dem Grundgerüst dieser Schrift baut sein gesamtes spätere nationalökonomische Werk auf. Der berühmte deutsche Nationalökonom Friedrich List 1789 – 1846 lebte, nachdem er politisch beim Landesherrn in Ungnade gefallen war, zeitweise mit großem wirtschaftlichen Erfolg in den USA. Aus Heimweh nach Deutschland zurückgekehrt wurde er einer der wichtigsten Vorkämpfer der Eisenbahn. Er wurde von der österreichischen (Metternich) und britischen Geheimdiplomatie verfolgt und gerade zu dem Zeitpunkt in den Selbstmord getrieben, als er in den Preußischen Staatsdienst übernommen werden sollte, ihn diese Nachricht aber nicht mehr erreichte.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.44 kg