Wird Europa die Ära der Neuen Seidenstraße mitgestalten?

50,00 inkl. MwSt.

Die Achse der Weltwirtschaft hat sich nach Asien verschoben

DIN-A4, 64 Seiten, durchgehend farbig

Vorrätig

Artikelnummer: 575 Kategorie: Schlüsselworte: , , ,

Beschreibung

Die Achse der Weltwirtschaft hat sich nach Asien verschoben; alleine China mit seiner Bevölkerung von 1,4 Milliarden Menschen und einer wohlhabenden Mittelklasse von über 300 Millionen Menschen stellt für die deutsche Wirtschaft einen unabdingbaren Zukunftsmarkt dar. Es ist also höchste Zeit, daß unsere Haltung gegenüber der Neuen Seidenstraße nicht länger von der geopolitischen Sicht der EU bestimmt wird, sondern daß wir die vorwärts gerichtete Politik der italienischen Regierung Conte aufgreifen, die in einer Absichtserklärung nicht nur die bilaterale Zusammenarbeit mit China beschlossen hat, sondern vor allem auch die Kooperation bei der Industrialisierung Afrikas, als dem einzig realistischen und humanen Weg zur Überwindung der Flüchtlingskrise. Nachdem die Schweiz, Österreich, die 17+1-Staaten Ost- und Zentraleuropas, Italien, Spanien, Portugal und selbst Luxemburg bereits mit der Neuen Seidenstraße kooperieren, sollte sich auch die viertgrößte Wirtschaftsnation der Welt – Deutschland – dieses beispiellose Potential nicht entgehen lassen!

Aus dem Inhalt:

  • Vorwort von Helga Zepp-LaRouche
  • I. ZU EHREN LYNDON LAROUCHES
    • Petition an US-Präsident Donald Trump: Rehabilitieren Sie Lyndon LaRouche
    • Eine Prinzipiengemeinschaft (aus Die kommenden 50 Jahre der Erde)
      – Von Lyndon LaRouche
  • II. WIRTSCHAFTS- UND FINANZPOLITIK FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT
    • Italiens mutige Offensive für die Kooperation mit der Seidenstraße
      – Von Claudio Celani
    • Deutschland sollte von China lernen
      – Von Stephan Ossenkopp
    • Friedrich List und China – wann kehrt Deutschland zu seinen Wurzeln zurück?
      – Von Elke Fimmen
    • Deutschland braucht eine realwirtschaftliche Bankenpolitik!
      – Von Rainer Apel
  • III. DIE BEDEUTUNG VON KULTUR UND BILDUNG
    • Deutsche Klassik – das Aschenputtel von Berlin
      – Von Christa Kaiser
    • „Chinas Bildungspolitik ist völlig singulär“
      – Interview mit Manfred Osten
    • Kooperation statt Konfrontation mit China!
      – Von Klaus Fimmen
  • IV. DER ÖKOSTAAT IST EIN IRRWEG
    • Altmaiers Industriestrategie: ein Schuß in den Ofen
      – Von Andrea Andromidas
    • Deutschlands „Dekarbonisierung“ wäre nicht zu bezahlen
      – Von Andrea Andromidas
    • Eine dringend notwendige Rückkehr zur Wissenschaft
      – Von Jason Ross
    • Pflanzen lieben CO2!
      – Von Ilja Karpowski